Advent in Würzburg

Mein letzter Kurztrip führte mich ins romantische Franken. Genauer gesagt in die alte Bischofsstadt Würzburg. Meine Freundin und ich wollten ein paar romantische Tage in der Vorweihnachtszeit verbringen. Und ich muss sagen: Würzburg ist wirklich eine Reise wert. Wir hatten für ein Adventswochenende ein kuscheliges Zimmer direkt am Mainufer in einem kleinen Hotel gebucht. Der Preis für ein Doppelzimmer mit Frühstück war ganz ok. Auch die Ausstattung des Zimmers war gut.

Tag 1 im Advent in Würzburg

Weihnachtsbaum mit Kugeln und weiß angesprüht Am ersten Abend schlenderten wir ziellos durch die Innenstadt und waren sofort begeistert. Der Blick über den Main auf die Festung Marienberg ist phänomenal. Von dort, so dachten wir uns, muss man auch einen schönen Blick über die Stadt haben. Wir fanden also einen gut ausgeschilderten Weg, der uns auf den Berg führte. Wir kamen dabei über die Alte Mainbrücke mit seinen vielen Figuren. Alles ist nachts beleuchtet und scheinbar ein wirklicher Treffpunkt für Würzburger und Besucher! Wir kauften uns dort auch gleich ein Glas Glühwein, weil uns die Stimmung so gefiel.
Auf der Burg angekommen bot sich uns wirklich ein atemberaubender Blick über die alte Stadt am Main. Der Dom, die Residenz, der Marktplatz mit der Marienkapelle und natürlich die alte Mainbrücke lagen uns zu Füßen.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Würzburg

Weihnachtsmarktstand mit Weihnachtsschmuck Nach einer kuscheligen Stunde mit Blick auf die Stadt wurde es uns aber langsam kalt und wir machten uns auf die Suche nach dem Weihnachtsmarkt, der auf vielen Plakaten in der Stadt angepriesen wurde. Schon von Weitem wurden wir von dem Glühweinduft und dem Geruch nach gebrannten Mandeln angezogen.
Der Weihnachtsmarkt in Würzburg liegt wirklich malerisch direkt auf dem kuscheligen Marktplatz. Und es ist dort wirklich was los! Die Marienkappelle liegt mit ihrem roten Turm mittendrin.
Sehr viele Hütten laden zum Essen, Trinken oder Einkaufen ein. Wir haben uns natürlich für einen Glühwein und noch ein Stück Pizza entschieden. Wir waren wirklich von der Stimmung begeistert. Auf einer Bühne gab es noch Musik. Der Abend war wirklich toll.

UNESCO-Weltkulturerbe in Würzburg: Die Residenz

Am nächsten Tag wollten wir auch ein bisschen Kulturprogramm machen. Also machten wir uns auf den Weg zum absoluten Besuchermagnet in Würzburg. Die Residenz am Rand der Innenstadt ist wirklich atemberaubend. Schon von außen mit dem großen Innenhof. Doch wenn man dann von innen das atemberaubende Treppenhaus und die verschiedenen Säle besichtigt, wird einem klar, warum die Residenz in Würzburg zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Ich kann nur jedem einen Besuch empfehlen!

Auch der Dom, die Straßen um den Dom und das Rathaus, das kurz vor der Alten Mainbrücke liegt, sind einen Besuch wert.
Als wir uns nach einem gemütlichen Abend in einer Weinstube am nächsten Tag wieder auf den Weg nach Hause gemacht haben, waren wir uns sicher: Würzburg ist wirklich eine Reise wert!

Close Menu